Jetzt Termin vereinbaren

Unterstützung für die Roboter-AG

Unterstützung für die Roboter-AG

Unterstützung für die Roboter-AG

Die Stadtwerke-Töchter WOBCOm und Thieme unterstützen die Roboter-AG des Ratsgymnasiums auf ihrem Weg zum EM-Finale mit großzügigen Spenden. Die AG um Studienrätin Jessica Leischke freute sich sichtlich über die symbolischen Spendenschecks. „Dass wir Sponsoren für die Reise gewinnen konnten ist super. Nun können wir uns ganz auf das kommende Wochenende konzentrieren“, sagt Leischke. Am 7. März reist die gruppe nach München. Dort gilt es in den Kategorien Teamwork, Roboterdesign, Forschungsauftrag und Robotgame möglichst viele Punkte zu sammeln. Zudem müssen die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse in englischer Sprache präsentieren.

Stadtwerke Vorstand Dr. Frank Kästner nahm sich viel Zeit um sich von den Schülerinnen und Schülern die Aufgabenstellung und den selbst gebauten Roboter erklären und vorführen zu lassen. „Es ist toll, dass die Kinder in diesem Bereich gefördert werden und dabei auch noch erfolgreich sind. Sie sind die Fachkräfte von Morgen – das unterstützen wir natürlich gerne“, so Kästner. Der Stadtwerke Vorstand promovierte eins in Mathematik und konnte von Beginn an die Begeisterung der Schüler teilen. „Man merkt, dass alle mit vollem Einsatz dabei sind. Auch wie sie die komplexen Funktionen des Roboters verstehen und einsetzen können ist beeindruckend“, so Kästner.

Zum Abschluss überreichte Kästner für die WOBCOM einen Spendenscheck über 1.000 €, Thieme-Geschäftsführer Stefan Griesemann und Reinhard Klauenberg dem Förderverein der Schule eine Spende über 500 €. „Wir finden es toll, dass das EM-Finale erreicht wurde“ so Griesemann und ergänzt „die Kinder haben sichtbar Spaß und wir freuen usn, dass wir die Schule unterstützen können“. Schulleiterin Angelika Frank freute sich gemeinsam mit der AG über die Spendengelder „mit dieser Großzügigkeit haben wir nicht gerechnet und bedanken uns sehr für die Unterstützung und die Zeit, die sich für die Schulkinder genommen wurde“.

Das Finale in München findet am 7. und 8. März statt, die Teilnehmer stammen aus Zentraleuropa. Mit etwas Glück kann sich die Roboter-AG für die Weltmeisterscheift in St. Louies / USA qualifizieren.